Mid-America Trucking Show mit TRIB als Aussteller

Der US-amerikanische Runderneuerungsinteressenverband TRIB (Tire Retread Information Bureau) wird auf der Mid-America Trucking Show, die vom 23. bis zum 25. März im Fair & Expo Center von Louisville (Kentucky/USA) stattfinden wird, mit einem eigenen Stand vertreten sein. Diesmal hat der Verband übrigens ein doppelt so großes Standareal gebucht, um dem – wie es heißt – „gestiegenen Interesse an Runderneuerten und der richtigen Wartung von Reifen“ seitens Transportunternehmen, Flottenbetreibern usw. Rechnung zu tragen. Informieren will TRIB im Rahmen der Messe außerdem über die Runderneuerung von Supersingles. „Viele Trucker wissen gar nicht, dass auch solche Reifen runderneuert werden können“, erklärt Harvey Brodsky, Geschäftsführer des Verbandes, der einen ähnlichen Ansturm am TRIB-Stand erwartet wie im vergangenen Jahr.

„Wir hatten während der gesamten Messe ständig Besucher an unserem Stand und schon gegen Mittag des dritten Tages hatten wir alle unsere Informationspakete zum Thema Runderneuerte unter die Leute gebracht. Und wir hatten Tausende davon mit zu der Veranstaltung genommen“, so Brodsky. Das Infopaket enthält seinen Worten zufolge jede Menge an Wissenswertem über runderneuerte Reifen, zum Thema Reifenreparatur sowie die von den TRIB-Mitgliedern angebotenen Produkte und Services. Rundneuerung sei Hightech und höher entwickelt sowie präziser als viele Menschen erwarteten. „Runderneuerte Reifen bieten die gleiche Sicherheit, Verlässlichkeit Leistungsfähigkeit oder Handlingeigenschaften wie Neureifen. Und das zu einem wesentlich günstigeren Preis, der 50 Prozent oder mehr unter dem von Neureifen liegt”, so Brodsky.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.