Wennemer sieht „keine Alternative“ zur Schließung

Montag, 19. Dezember 2005 | 0 Kommentare
 

Das grundsätzliche Aus für die Pkw-Reifenfertigung im Continental-Werk Hannover ist offenbar endgültig, bekräftigte nun noch einmal der Vorstandsvorsitzende Manfred Wennemer gegenüber Medien. Die Automobilwoche zitierte ihn am Sonntag mit den Worten: „Wir sehen zum Auslaufen der Produktion am Standort Hannover-Stöcken keine Alternative.“ Welche Perspektiven es unabhängig davon für die rund 320 Beschäftigten geben könne, werde sich in den Gesprächen mit den Arbeitnehmervertretern zeigen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *