Mit Premia ein Premiumprodukt im Industriereifenbereich

Ob Bandagen, Polyurethan-, Vollgummi- oder Luftreifen: Watts Industrial Tyres hat das komplette Spektrum an Industriereifen im Programm und bedient auch die Erstausrüstung. Das Hauptprodukt allerdings dürfte der Vollgummireifen „Premia“ sein, der sich auf der neuesten Generation von Gabelstaplern bewährt hat und sich – so haben Tests ergeben – durch eine wesentlich längere Laufleistung als Wettbewerbsprodukte auszeichnet. Ferner haben sich, so Michael Kauhaus (verantwortlich für Verkauf bei der deutschen Dependance in Rheinberg am Niederrhein), neue Watts-Vollgummireifen auf Minibaggern in der letzten Zeit als interessante Nische herauskristallisiert.

Im weltweiten Geschäft mit Industriereifen ist Watts Industrial Tyres (Lydney/Glos, Großbritannien) ein Spieler unter den „Top Five“, im deutschen Markt gibt man sich bescheiden, wie Kauhaus ausführt. Dabei sei man mit kleinen Schritten in den letzten Jahren im Markt durchaus vorangekommen.

Die Fertigung von Vollgummireifen im britischen Werk hat das Unternehmen schon vor geraumer Zeit aufgegeben. Dafür werden Watts-Reifen jetzt im Wesentlichen in einem eigenen Werk in Sri Lanka hergestellt und im Rahmen eines Jointventures bei einem chinesischen Partner. In dem Werk Sri Lanka lässt übrigens seit knapp einem Jahr auch der große Mitbewerber Continental Reifen herstellen, die allerdings ganz überwiegend für die Versorgung der asiatischen Märkte bestimmt sind. Beibehalten hat Watts in Großbritannien die Fertigung von Stahlfelgen und von Polyurethanreifen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.