Texanisches Goodyear-Kautschukwerk bleibt vorerst geschlossen

Als Folge der Beschädigungen durch den Wirbelsturm „Rita“ bleibt eine in Beaumont (Texas/USA) beheimatete Goodyear-Produktionsstätte für synthetischen Kautschuk bis auf Weiteres geschlossen. Der Produktionsausfall kann nach Ansicht von Analysten nicht durch die beiden anderen Werke des Herstellers im Golf von Mexiko kompensiert werden, die ihren Betrieb bereits wieder aufgenommen haben und in denen ebenfalls Synthesekautschuk gefertigt wird. Denn aus Beaumont allein würden 42 Prozent des gesamten US-Bedarfes an diesem Material stammen. Goodyear selbst deckt 70 Prozent des Eigenbedarfes mit dem Output aller drei Fabriken, die allerdings auch andere Kunden mit Synthesekautschuk beliefern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.