Kraiburg feierte beim Truck Grand Prix mit 300 Kunden

„Simply the best“ – auch in diesem Jahr heizte die bayerische Rockband „Baby Palace and the Anywayrockers“ gleich zu Beginn wieder mit dem „Kraiburg-Song à la Tina Turner“ den über 300 Kraiburg-Gästen am Nürburgring ein. So war die Stimmung beim Livekonzert am vergangenen Samstagabend Premium. Und das passte natürlich genau zum Anlass des Gastgebers: Der Spezialist für Reifenerneuerung nutzte den Truck Grand Prix, um Partnern und Kunden die Folgegeneration der im letzten Jahr eingeführten Premiumlinie zu präsentieren: In Tests habe sich die neue Produktserie Kplus 30 mit einer nochmals verbesserten Performance bewiesen, so das Unternehmen. Der Gewinn schlage bei den wichtigen Parametern Laufleistung und Betriebskosten zu Buche.

Insgesamt war das Rennen an der Eifel nicht nur für die „retreading family Kraiburg“ erneut ein Spektakel der besonderen Art. Denn natürlich beeindruckte in diesem Jahr die knapp 180.000 Zuschauer schon allein das mit fast 60 Boliden sehr große Starterfeld. Und auch die Nebenschauplätze hatten mal wieder ihren besonderen Reiz – darunter das Kraiburg-Zelt. Die Nürburgring-Besucher drängelten sich, um die neuen Premiumprofile zu begutachten – und natürlich um weitere Kraiburg-Artikel zu erobern. Am meisten begehrt war die silbergraue Sonnenbrille mit Kraiburg-blauen Gläsern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.