Börsianer reagieren schlecht auf gute Conti-Zahlen

Mittwoch, 4. Mai 2005 | 0 Kommentare
 

Die Aktien des Automobilzulieferers Continental haben nach Vorlage der Quartalsergebnisse zu den schwächsten Werten im DAX gezählt. Gegen 10.30 Uhr verloren die Titel 3,66 Prozent auf 56,66 Euro, während der Index um 0,24 Prozent auf 4.

255,67 Zähler zulegte, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Ein Aktienhändler sagte in einer ersten Einschätzung: „Der Umsatz und das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lagen leicht unter den Erwartungen.“ Der Überschuss habe den Marktkonsens etwas übertroffen.

Allerdings denke er, dass Continental seinen Gewinnhöhepunkt im vierten Quartal 2004 erreicht habe. Deshalb sei kein zusätzlicher Schub mehr zu erwarten. Ein anderer Händler bestätigte die Einschätzung zu Umsatz, operativem Gewinn und Überschuss, so die Zeitung weiter.

Continental gehe zwar von einem Rekordjahr 2005 aus, aber diese Aussage sei bereits in den Aktien eingepreist gewesen. Deshalb seien die Zahlen und der Ausblick nichts Neues. Der deutliche Kursabschlag sei auf Gewinnmitnahmen zurückzuführen.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *