Bridgestone zieht es an den Nürburgring

Reifenhersteller Bridgestone baut eine Industriehalle im Gewerbepark am Nürburgring, meldet die Kölnische Rundschau, die Baugenehmigung ist bereits erteilt. Bridgestone ist das 17. Unternehmen, das sich im Gewerbepark ansiedelt, womit das Gelände mit einer Gesamtfläche von 190.000 Quadratmetern zu 65 Prozent vermarktet ist, erklärt der Bürgermeister der Gemeinde Adenau, in der der Gewerbepark angesiedelt ist, Hermann-Josef Romes.

Gegenstand der Baugenehmigung ist eine 50 mal 50 Meter große eingeschossige Lager-Montagehalle als Basis für Bridgestones Reifentestaktivitäten. Bis zu sieben Beschäftigte werden mit Hebebühnen, Reifenmontiermaschinen, Druckluftanlagen und Messtechnik arbeiten. Ein 12 mal 40 Meter großes zweigeschossiges Büro- und Sozialgebäude ist für zunächst zehn Beschäftigte plus gelegentlich anwesende Entwicklungsingenieure geplant.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.