ADAC-Pannenstatistik 2004 liegt vor

In der ADAC-Pannenstatistik des Jahres 2004 fällt auf, dass die langjährigen japanischen Seriensieger in einigen Klassen Konkurrenz bekommen haben, so hat hinsichtlich „Zuverlässigkeit“ Audi gewonnen, auch Renault und selbst die wegen Qualitätsmängel aktuell in die Kritik geratene Marke Mercedes seien – wie der Automobilclub schreibt – „im grünen Bereich“. Bei der Statistik „Anteile an den Pannen nach Baugruppen“ belegen „Räder/Reifen“ mit einem Anteil von sieben Prozent Rang 4 hinter Allgemeine Fahrzeugelektrik (36%), Zündanlage (16%) und Motor (9%).

3,6 Millionen Hilferufe erreichten die Pannenhelfer im letzten Jahr, ausgewertet wurden 92 Modellreihen aus den Zulassungsjahren 1999 bis 2004. In die Wertung kamen 92 Modellreihen, wobei diese die Voraussetzungen mitbrachten, mindestens drei Jahre prinzipiell unverändert gebaut worden zu sein und wenigstens in einem dieser drei Jahre bei der Neuzulassungsstatistik die Zahl 10.000 überschritten zu haben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten