Bridgestone eröffnet China-Fabrik

In der chinesischen Stadt Changzhou (ca. 160 Kilometer westlich von Shanghai/Provinz Jiangsu) hat Bridgestone jetzt eine Fabrik zur Herstellung von Schwingungsdämpfern für die Automobilindustrie in Anwesenheit des Bridgestone-Vorstandsmitgliedes Tatsuya Okajima (verantwortlich für die Erstausrüstung) offiziell eingeweiht. In Betrieb gegangen bereits zum Jahresanfang, sollen ab September 2006 in dem Werk monatlich rund 170.000 Gummi-Komponenten hergestellt werden. Bridgestone hat in diese sechste Konzernfabrik (zwei weitere jeweils in Japan und den USA sowie eine in Thailand) zur Herstellung von Schwingungsdämpfern ca. 12,4 Millionen Euro investiert. Beschäftigt werden aktuell 40 Mitarbeiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.