308 km/h – Weltrekord für Sportec SUV SP 600M

Der international bekannte Schweizer Fahrzeugveredler Sportec hat in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern Toyo Tires und Shell nicht nur die 300er Marke für SUV überschritten, sondern mit gemessenen 308,45 km/h auch den bestehenden Weltrekord von 282 km/h pulverisiert. Die Rekordfahrt mit dem Sportec SP600M auf Basis des 2.5-Tonnen-Kolosses Porsche Cayenne Turbo fand in Anwesenheit internationaler Presse auf der ATP-Teststrecke in Papenburg statt.

Ueli Hodel, Chefentwickler und Gründer des auf die Marken Porsche und Audi spezialisierten Individualisierungsbetriebs, äußerte sich nach dem gelungenen Vorhaben zufrieden: „Der SUV-Geschwindigkeitsrekord ist für unser Team das i-Tüpfelchen auf ein sehr komplexes Entwicklungsprojekt. Über 13 Monate haben wir uns intensiv damit beschäftigt Topleistung, beste Alltagstauglichkeit, die Senkung des durchschnittlichen Kraftstoffverbrauchs und gediegene Optik unter einen Hut zu bringen. Es ist erfreulich zu sehen, dass wir schlussendlich alle uns gesetzten Ziele erreicht haben.“

Mit einer effektiven Leistung von 700 PS weist das Rekordfahrzeug gegenüber der Serie ein Plus von 250 PS auf. Das Drehmoment wurde um 230 Nm auf 850 Nm optimiert. Damit beschleunigt der SP 600M in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Sprint von 0 auf 200 km/h wird in 14,6 Sekunden absolviert! Die Höchstgeschwindigkeit stieg von 266 auf 308 km/h. Diese eindrucksvollen Leistungswerte verleihen dem Sportec SP600 M das Prädikat: „Der schnellste SUV der Welt.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.