Nokians Handelstochter Vianor expandiert

Nokians Reifenhandelstochter Vianor ist weiterhin auf Expansionskurs: In den russischen Städten Rostov und St. Petersburg wurden bereits neue eigene Betriebe errichtet, weitere eigene Niederlassungen sollen entstehen, unter anderem auch in Moskau, Nokian Tyres hat dafür ein Investitionsvolumen von ca. zehn Millionen Euro bereit gestellt. Ziel ist es, in 2005 etwa 30 neue Vianor-Outlets in Russland in Betrieb zu nehmen, hauptsächlich im Franchiseverfahren. Auch in Schweden möchte Vianor durch Akquisitionen und weitere Franchisenehmer weiter wachsen. Kürzlich hat der Reifenhersteller mit Sjögrens Vulk und Degerfors Vulkcentral zwei weitere Betriebe aufgekauft.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.