Formel 1 – Kehren Slicks zurück?

Wenn FIA-Präsident Max Mosley das nächste Treffen der Formel 1-Teams am 15. April eröffnet, dann geht es unter anderem um die Frage, ob mit Einführung eines Einheitsreifens die ausufernden Kosten in der Formel 1 verringert werden können und der Reifenkrieg zwischen Michelin und Bridgestone beendet wird. Kein Team könne mehr „bessere Reifen“ als die anderen haben und so würde Chancengleichheit (jedenfalls in diesem Bereich) herrschen, lautet die Argumentation. Diskutiert werden soll reifenseitig allerdings auch, ob es Sinn machen würde, wieder profillose Slicks zu erlauben. Vor einigen Jahren waren Rillenreifen eingeführt worden, um die Geschwindigkeiten der Boliden zu verringern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.