Verkauft Goodyear die „Engineered Products“?

Goodyear Tire & Rubber will scheinbar seine Einheit Engineered Products verkaufen. Das jedenfalls meldeten US-Analysten von TheDeal.com, die ihren Analyseschwerpunkt auf „Mergers & Acquisitions“ legen. Dem Bericht zufolge wolle Goodyear damit jetzt einen zweiten Versuch starten, sich von Geschäftseinheiten jenseits des eigenen Kerngeschäfts zu trennen, nachdem man im Sommer den Verkauf der Sparte Rubber Chemicals aufgegeben hatte. Im Rahmen des Turnaround-Projekts habe Goodyear zugesichert, von entsprechenden Sparten zu trennen, um zu entschulden und den hohen Pensionsverpflichtungen nachzukommen. Analysten von Morningstar Inc. schätzen den möglichen Verkaufspreis der Einheit Engineered Products auf 600 Millionen bis 1,2 Milliarden US-Dollar, also maximal auf einen Jahresumsatz, der mit der Einheit erzielt wird. Trotz der 1,2 Milliarden Dollar Umsatz, die Goodyear mit der Einheit durch den Verkauf von Schläuchen und Förderbändern macht, wurden in 2003 lediglich 47 Millionen Dollar Nettogewinn erwirtschaftet. Goodyear-Sprecher Skip Scherer wollte die Meldung nicht kommentieren, sagte gegenüber TheDeal.com aber, dass „das Unternehmen von Zeit zu Zeit sein Geschäftsportfolio bewertet.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.