Michelin und Sauber passen wohl zueinander

Gestern fanden die ersten Tests der neuen Formel 1-Partner Sauber und Michelin statt mit Fahrer Felipe Massa am Steuer eines C23 aus der vergangenen Saison. Offensichtlich ist es auf Anhieb gelungen, eine gute Abstimmung zwischen den Reifen und der Radaufhängung zu finden. In der abgelaufenen Saison waren auf dem Modell noch Reifen von Bridgestone montiert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.