Bridgestone auf Rekordkurs

Der japanische Reifenkonzern Bridgestone hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2004 einen Umsatz von 15,8 Milliarden US-$ erzielt und damit einen Operating Profit von 1,25 Milliarden US-$ erwirtschaften können. Das reicht für einen Nettogewinn von 724 Millionen US-$. In Japan und Nord-/Lateinamerika betrug der Umsatz jeweils 6,8 Milliarden US-$. Während das in den Americas für einen Operating Profit von 235 Millionen US-$ reichte, bewies Bridgestone mit einem Operating Profit von 726 Millionen US-$ in Japan wiederum große Ertragskraft. In Europa summierten sich die Umsätze auf 2,1 Milliarden US-$, der Operating Profit lag bei 140 Millionen US-$. Der Rest fällt auf „andere Regionen.“ Bridgestone gibt in diesem Jahr erstmalig auch quartalsweise Ertragszahlen bekannt, sodass Vergleiche mit dem Vorjahr nicht gezogen werden können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.