BRV: Conti will Fachhandel abschaffen

„Die Continental arbeitet an der Abschaffung des Reifenfachhandels.“ Mit diesen Worten eines Händlers bewertet der BRV die jüngste Initiative des Herstellers, einen Vertriebskanal zu revitalisieren, „der seine Unfähigkeit zur qualitativen Reifenvermarktung in der Vergangenheit schon mehrfach unter Beweis gestellt hat“.

Der Bundesverband Reifenhandel sah sich zu einer solch harten Stellungnahme gezwungen, nachdem der Hannoveraner Reifenhersteller am 4. Oktober angekündigt hatte, er werde in den bundesweit rund 1.200 Filialen des Lebensmitteldiscounters Norma Semperit-Reifen verkaufen, und das, so der BRV weiter, obwohl der Reifenfachhandel unter einer offensichtlichen „Warenverfügbarkeitsproblematik“ leidet. Die Entscheidung des Herstellers sei „unverständlich“, da lediglich der „qualifizierte Teil des Reifenfachhandels“ eine „qualitativ hochwertige Vermarktung“ garantieren könne, in der „der Verbraucher von der Hochwertigkeit eines Hightech-Produktes“ überzeugt werden könne. Mit dem Kauf der Reifen bietet Conti einen „Montagegutschein zum Vorteilspreis“ für eine Vergölst-Niederlassung an. Der BRV hat den Leiter des Ersatzgeschäftes der Continental AG, Norbert Busch, um eine offizielle Stellungnahme gebeten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.