Ulrich Pott übernimmt Verantwortung für Holert-Integration

Matthias Urban, Channel-Manager von Holert Konz und TYSYS, nimmt für den Konzern im Ausland neue Aufgaben wahr. Die Integration der Filialkette Holert Konz in den Benchmark-Channel Premio übernimmt nun Premio-Chef Ulrich Pott. Damit soll die Integration der ehemaligen Dunlop-Tochter in die GD Handelssysteme (GDHS) weiter beschleunigt werden. Weit über 30 ehemalige Holert-Outlets präsentieren sich bereits in der Premio-CI im Markt.

Goran Zubanovic, Geschäftsführer der GD Handelssysteme: „Ulrich Pott wird die Umstellung von Holert Konz auf Premio jetzt weiter beschleunigen. Bei rund vierzig Holert Konz-Filialen sind die Arbeiten am Corporate Design von Premio fast abgeschlossen. Damit liegen wir mit der Weiterentwicklung von Premio zur Dachmarke unserer Fachhandelsbetriebe sehr gut im Plan.“

Mit ihren Handelskanälen Premio, Quick und HMI ist die GDHS eine der größten Organisationen im Markt. Um seine Marktposition qualitativ weiter auszubauen, hat sich das Unternehmen mit dem Fachhandelssystem Premio und dem Discountsystem Quick für eine Konzentration auf wenige starke Marken entschieden. Darüber hinaus soll der Handel, wozu auch die Handelsmarketing-Initiative (HMI) gehört, künftig noch stärker von den umfangreichen Unterstützungsprogrammen der GDHS profitieren. Mit über 700 GDHS-Partnern repräsentieren die GD Handelssysteme ein Absatzvolumen von zirka 5,5 Millionen Reifen pro Jahr. Der Anteil am Goodyear Dunlop Konzern liegt bei rund 70 Prozent.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.