Goodyear hat weiter schwere Probleme in Großbritannien

Ein Turnaround für Goodyear Dunlop ist in Großbritannien weiterhin nicht in Sicht. Die Organisation lag bereits nach dem ersten Halbjahr 2004 im höheren zweistelligen Millionenbereich im Verlust mit weiter ansteigender Tendenz zum Jahresende hin. Eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr ist verfehlt worden. Mit “Dick” Johnson hat Europa-President Roney nun einen Finanzexperten in die Verantwortung genommen. Ob sich damit operativ so viel ändert wie auf dem Papier bleibt abzuwarten. Andreas Niegsch hat nach dem Eindruck von Marktbeobachtern das gemacht, was unter den gegebenen Umständen möglich war.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.