Amtel expandiert mit großen Schritten

Die Muttergesellschaft des russischen Reifenherstellers Amtel, die Amtel Holdings Holland, meldet eine Umsatzsteigerung von 19 Prozent auf jetzt 383 Millionen Euro. Gleichzeitig sind die Bruttogewinne um 64 Prozent auf 46 Millionen (Vj.: 28 Mio.) gesprungen. Gleichzeitig sind die Reifenabsätze um 8,7 Prozent auf 11,9 Millionen Stück angewachsen, was man bei Amtel vorwiegend auf die Modernisierung der Produktion, insbesondere im Werk Kirov, zurückführt. Derzeit laufen weitere Modernisierungen sowie der komplette Neubau einer Fabrik in Chernozemye, so dass am Ende des kommenden Jahres eine Kapazität zur Herstellung von Pkw-Reifen von 17 Millionen Einheiten bestehen soll, darin rund zehn Millionen der populären Marken „Planet“ und „Nordmaster“. Unter den 11,9 Millionen Reifen, die Vollsortimenter Amtel im vergangenen Jahr abgesetzt hat, befinden sich drei Viertel Pkw-Reifen. Die Amtel-Gruppe is einer der größten Reifenhersteller Russlands mit vier Werken und einem – nach eigenen Angaben – Marktanteil von 28 Prozent insgesamt und 35 Prozent bei Pkw- und Llkw-Reifen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.