Beitrag Fullsize Banner NRZ

Neuzulassungen weitestgehend stabil

In Europa hat die Zahl der Neuzulassungen im vergangenen Monat um 1,2 Prozent auf 1.240.539 Pkw zugenommen; innerhalb der EU liegt diese Kennziffer bei einem Prozent. („EU“ bedeutet hier noch die Europäische Union vor ihrer Erweiterung, die ebenfalls im Mai stattfand.) Den größten Rückgang unter den großen Mitgliedstaaten der EU verzeichnete der Verband der Europäischen Automobilhersteller ACEA mit minus 7,3 Prozent in Deutschland, während die Zulassungen in Frankreich (+4,8 %), Italien (+12,1 %) und Spanien (+8,9 %) zunahmen. In den zehn neuen Mitgliedstaaten der EU gingen die Neuzulassungen im Mai um 5,6 Prozent zurück. Auf dem insgesamt eher schwachen Markt konnten sich die koreanischen und japanischen Autobauer sowie die BMW-Gruppe mit Zuwachsraten behaupten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.