Beitrag Fullsize Banner NRZ

2. Lauf der FIA Formel 3000 – AEZ Racing hofft wieder auf Punkte

Die AEZ Leichtmetallräder GmbH engagiert sich in dieser Motorsportsaison nicht nur in der DTM, sondern auch in der FIA Formel 3000 Meisterschaft. Nach dem Auftakt der Serie in Imola, steht am 7./8. Mai der zweite Lauf im Rennkalender – diesmal starten die Piloten in Barcelona. Für das Rennen hat sich vor allem Raffaele Giammaria aus dem AEZ Racing Team viel vorgenommen: „Barcelona ist eine Strecke, auf der ich schon sehr viel getestet habe. Vom Speed her war ich immer in der Spitze vertreten. Ich erwarte nach dem vierten Rang in Imola diesmal einen Platz auf dem Podest.“ Auch der erst 19-jährige Ferdinando Monfardini startet für das AEZ-Team und steckt sich für Spanien ein hohes Ziel. „Wenn ich wieder so ein gut vorbereitetes Auto vom Team wie in Imola bekomme, möchte ich diesmal versuchen einen Top 10 Platz anzupeilen“, sagt Monfardini. „Die Auswertung aller Daten aus Imola hat gezeigt, dass wir mit Giammaria absolut Chancen haben, einen Top-Drei-Platz herauszufahren“, meint auch AEZ Racing Teamchef Ivone Pinton. „Monfardini hat viel Talent bewiesen, jetzt heißt es dieses Potenzial auch umzusetzen. Für ihn wäre ein Sprung unter die ersten Zehn ein wichtiger Motivationspunkt. Wir haben die beiden Lola Cars zwischen Imola und Barcelona einer eingehenden Inspektion unterzogen und gehen bestens vorbereitet nach Spanien“, so Pinton weiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.