Continental-Werk Korbach feiert 75-jähriges Jubiläum

Einen Grund zu feiern gibt es heute im Continental-Werk Korbach: Zum 75. Mal jährt sich die Fusion der Louis Peter AG mit der Continental AG in Hannover. Aus relativ bescheidenen Anfängen hat sich das Werk zu einem Faktor mit hoher wirtschaftlicher Relevanz für den Konzern und für Nordhessen entwickelt. Ansässige Unternehmensgesellschaften am Standort Korbach sind heute die Continental AG und die ContiTech Schlauch GmbH. Die insgesamt rund 3.100 Mitarbeiter stellen 4,7 Prozent der Konzernbeschäftigten.

„Den Erfolg der letzten Jahrzehnte verdanken wir hauptsächlich unseren hochmotivierten und qualifizierten Mitarbeitern. Wir hoffen, diesen Weg auch die nächsten 75 Jahre so erfolgreich weiter zu gehen wie bisher“, freut sich Werksleiter Lothar Salokat.

Das Werk in Korbach war bereits 1907 mit 180 Mitarbeitern als Zweig der Mitteldeutschen Gummiwarenfabrik Louis Peter AG (Frankfurt am Main) gegründet worden. Gefertigt wurden damals Fahrradreifen, Vollgummireifen und technische Gummiartikel. Mit der Fusion 1929 wurde die Produktionspalette in Korbach auf Fahrradreifen reduziert, die Zahl der Beschäftigten sank zwischen 1927 und 1932 von 1.106 auf 560 Mitarbeiter. Erst 1942 wurde die Produktion von Technischen Schläuchen und ein Jahr später die Fertigung von Vollgummireifen als Massivreifen für Lkw wieder aufgenommen.

Zwei große Meilensteine in der Geschichte des Werks waren der Start der Pkw-Diagonalreifen-Produktion 1954 und der Start der Pkw-Radialreifen-Produktion im Jahr 1966. Wurden damals noch rund 12.500 Radialreifen pro Tag gefertigt, so sind es heute rund 29.000. Im Jahr 2003 rollte bereits der 150-millionste Pkw-Radialreifen vom Band. Außerdem verlassen 2.300 Industriereifen, 4.500 Zweiradreifen, 500 Kartreifen sowie rund 150 Kilometer Schläuche täglich die Hallen. „Hinter diesen Zahlen steckt eine enorme Produktionssteigerung: Beispiel Pkw-Reifen: Für die ersten 75 Millionen Reifen brauchte man noch 30 Jahre, für die nächsten 75 Millionen nur noch acht Jahre“, erklärt Salokat. Für das Jahr 2004 sind 9,6 Millionen Reifen geplant.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.