Vier Podiumsplätze für Pirelli beim Zwölf-Stunden-Rennen von Sebring

Bei dem Zwölf-Stunden-Rennen von Sebring (USA) vom vergangenen Wochenende rüstete Pirelli insgesamt zehn Fahrzeuge mit Reifen aus und war damit in drei (P675, GTS, GT) von vier Klassen vertreten. Am Ende sprangen insgesamt vier Podiumsplätze für den Reifehersteller heraus: ein Sieg im Prototypenklassement P675 sowie ein zweiter und zwei dritte Plätze. „Mit diesem Saisonstart sind wir sehr zufrieden und haben gleichzeitig den Grundstein für weitere Erfolge gelegt“, ist man sich bei Pirelli Tire North America sicher.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.