Conti-Werksschließung eine Frage der Zeit

Einem Report der Deutschen Bank zufolge sei es lediglich eine Frage der Zeit, bis Continental eines seiner Werke in den USA schließen wird. Gerade nachdem der Reifenhersteller nun angekündigt hat, in seinem Werk in Mayfield die Produktion von sechs auf 4,5 Millionen Einheiten zu reduzieren sowie ein neues Werk in Brasilien zu bauen, stehe die endgültige Schließung in Mayfield bevor, so die Vermutung der Deutschen Bank; das betroffene Werk im Bundesstaat Kentucky gilt als das mit der geringsten Produktivität unter den vier Werken im NAFTA-Raum. Im nordamerikanischen Pkw-Reifenbereich macht Continental große Verluste. Eine Schließung des Mayfield-Werks werde bis zu 200 Millionen Euro kosten, heißt es in dem Report weiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.