Noch eine Goodyear-Fabrik unter Gewerkschaftseinfluss

Die Mehrheit der etwa 350 Arbeiter in dem Goodyear-Werk Asheboro (Nord Carolina), in dem Stahlcord für große Lkw-Reifen hergestellt wird, hat sich dafür ausgesprochen, sich der Stahlarbeitergewerkschaft USWA (United Steelworkers of America) anzuschließen. Bereits im Vormonat hatten 130 Mitarbeiter eines kleineren Goodyear-Werkes in Statesville (ebenfalls Nord Carolina) erklärt, sich der USWA anzuschließen, die versucht, in nicht gewerkschaftlich organisierten Goodyear-Fabriken Fuß zu fassen, meldet Pittsburgh Business Times (Pittsburgh ist der USWA-Hauptsitz). Mittlerweile werden die Interessen von fast 19.000 Goodyear-Mitarbeitern durch die Gewerkschaft repräsentiert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.