Bridgestone: Fünf Prozent mehr Umsatz

Montag, 9. Februar 2004 | 0 Kommentare
 

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone Corp. erwartet im laufenden Geschäftsjahr 2004 angesichts der stärkeren Nachfrage nach Reifen der Marken Bridgestone und Firestone sowie der wirtschaftlichen Erholung einen Umsatzanstieg in Nordamerika, heißt es im deutschen Online-Dienst finanzen.net.

Der zukünftige CEO der Bridgestone Americas Holding Inc., Mark Emkes, zeigte sich von der derzeitigen Absatzstärke auf dem nordamerikanischen Markt beeindruckt. Der derzeit noch amtierende CEO der nordamerikanischen Tochtergesellschaft von Bridgestone, John Lampe, bezifferte den Umsatzanstieg im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003 auf vier Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei die endgültigen Umsatzzahlen im Laufe dieses Monats veröffentlicht werden sollen.

Im laufenden Geschäftsjahr 2004 soll das starke Verkaufs-Momentum aus der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2003 weiter anhalten, wobei man insbesondere bei der Reifenmarke Firestone eine deutliche Absatzsteigerung erwarte, heißt es weiter beim Online-Dienst. Lampe kündigte darüber hinaus ab April 2004 eine groß angelegte Werbekampagne an, um den Absatz von Firestone-Reifen in Nordamerika weiter anzukurbeln. Insgesamt geht Bridgestone Americas Holding von einem Umsatzanstieg von fünf Prozent gegenüber dem vorhergehenden Fiskaljahr aus.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *