Jetzt auch offiziell: Herl und Junginger zu Pneumobil

Die Pneumobil GmbH mit Sitz in Breuberg/Odenwald übernimmt mit Wirkung zum 1. November 2003 die mit Existenzschwierigkeiten kämpfenden Reifenhandelsbetriebe Reifen Junginger GmbH & Co., Metzingen, sowie Reifen Herl GmbH, Nürtingen. Die insgesamt 15 Filialen werden in das derzeit 58 Standorte umfassende Pneumobil-Filialnetz integriert. Dem Vernehmen nach verbleibt der Verkäufer Josef Herl, der sich mit der Übernahme von Reifen-Junginger übernommen hatte, als Filialleiter im Unternehmen.

Entscheidend für die Übernahme der beiden Unternehmen durch die Handelstochter der deutschen Pirelli-Gruppe sei die geografische Lage in der Mitte Baden-Württembergs zwischen Stuttgart und Ulm, wo Pneumobil bisher nicht aktiv war, so die Pneumobil-Muttergesellschaft Pirelli.

“Durch diese Übernahme können wir unseren Service-Level in Süddeutschland deutlich steigern bzw. in einigen Regionen überhaupt erst anbieten, was im Besonderen den mit uns zusammenarbeitenden überregionalen Fuhrparks zugute kommt”, erklärt Pneumobil-Geschäftsführer Ralf Brockmann das Engagement. “Darüber hinaus”, ergänzt er, “lassen sich beide Unternehmen, unter anderem durch das dort vermarktete Produktprogramm, sehr gut in unsere bestehende Filialstruktur integrieren.”

Die Pneumobil GmbH ist eine Tochter der “Deutsche Pirelli Reifen Holding GmbH” und erzielt mit derzeit 350 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von mehr als 60 Mio. €. Neben dem Filialgeschäft engagiert sich Pneumobil in Deutschland im Bereich Reifenrunderneuerung für schwere Lkw.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.