E-Paper

Die aktuelle Ausgabe

 

12-2017_E-Paper

 


Sie sind Abonnent der NEUE REIFENZEITUNG und fragen sich, wie Sie sich einloggen, um Ihre Ausgabe auch als E-Paper lesen zu können? Dann klicken Sie hier.


 

Die Schwerpunktthemen der aktuellen Ausgabe

10-2017_200px

Conti vor Aufspaltung?

Befeuert durch offensichtliche Gedankenspiele des Unternehmensmanagements, den Conti-Konzern unter Umständen neu zu strukturieren im Bestreben, ihn fit(-ter) zu machen für zukünftige Herausforderungen, war zuletzt oft die Rede von einer Aufspaltung in mehrere Teile. Zwar geben sich die Verantwortlichen bei dem Automobilzulieferer eher noch abwartend, ob es denn überhaupt dazu kommen wird. Doch Finanzexperten sind da mitunter schon deutlich weiter und handeln insbesondere die Reifensparte als aussichtsreichsten Kandidaten für eine Herauslösung aus dem Konzern.

Stabile Stückzahlen im deutschen Reifenmarkt

Mit Ausnahme der Produktsegmente Lkw-Reifen und Pkw-Sommerreifen sind im vergangenen Dezember offensichtlich teils deutlich mehr Reifen vom Handel in Richtung Verbraucher (Sell-out) im deutschen Ersatzmarkt abgesetzt worden als im letzten Monat des Jahres davor. Dennoch bewegen sich die im zurückliegenden Jahr an Endkunden verkauften Stückzahlen insgesamt – wie schon Ende 2017 erwartet – wohl gerade eben auf dem 2016er-Niveau.

Motorradreifen

Ende vergangenen Jahres hat sich die Motorradbranche bei der EICMA in Mailand getroffen, um bei der Messe ihre Neuheiten für die Saison 2018 zu präsentieren. Mittendrin und dabei waren auch die in diesem Segment maßgeblichen Reifenhersteller, zumal sie ein ganzes Füllhorn an neuen Entwicklungen zu zeigen hatten. Wertet man die Zahl der neu vorgestellten Motorrad- und Rollerreifenmodelle als Indiz dafür, wie die diesjährige Zweiradsaison wird, dann sind die Vorzeichen äußerst vielversprechend.

Reifendruckkontrollsysteme

Mehr als drei Jahre ist es nun schon her, dass Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) in neu zugelassenen Fahrzeugen der Klasse M1 zur Pflichtausstattung geworden sind. Insofern kommen heute immer mehr entsprechend ausgerüstete Autos in die Werkstätten bzw. auf den Hof des Reifenhandels. Da die Mehrheit von ihnen mit direkt messenden, also sensorbasierten Systemen ausgestattet ist, fällt der Aufwand beim Reifenservice entsprechend höher aus. Hat die Branche dies mittlerweile verinnerlicht? Ist sie „fit“ in Sachen RDKS, oder klemmt es noch irgendwo?

Reifengroßhandel

Dem Reifengroßhandel kommt eine ganz besondere Rolle für das Funktionieren unseres Marktes zu. Die Unternehmen stehen an der Schnittstelle zwischen Herstellern und Händlern und müssen dort nicht nur eine hohe Verfügbarkeit in den immer spitzer werdenden Saisons vorhalten. Sie müssen vor allem auch ihre logistischen Prozesse dermaßen optimieren, dass sie zu den anspruchsvollen Bedürfnissen ihrer Kunden passen, und zwar zu jeder Zeit. Dabei unterliegt der Großhandel selbst einem weiteren Wandel im Wettbewerb zwischen herstellernahen und unabhängigen Unternehmen sowie zwischen klassischem Großhandelsgeschäft und einem zunehmenden B2C-/Endverbrauchergeschäft. In unserer vorliegenden Ausgabe stellt die NEUE REIFENZEITUNG entsprechende Unternehmenskonzepte vor.

Lkw-Reifen

Die Logistikbranche brummt. Das zeigen auch die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in Europa. Vergangenes Jahr sind laut dem Herstellerverband ACEA knapp 2,5 Millionen von n ihnen neu auf die Straßen gekommen. Diese Nutzfahrzeuge brauchen Reifen, und die sollen möglichst innovativ sein, um dem Kostendruck und den Umweltauflagen entgegenzuwirken. Die NEUE REIFENZEITUNG stellt in dieser Ausgabe neue Reifen vor. Zudem spricht Henning Mühlenstedt, Leiter Marketing und Vertrieb Bus- und Lkw-Reifen bei Continental, über die Unterschiede zwischen den Lkw-Reifenmärkten in Amerika und Europa.

Geschichte eines „arbeitslosen ‚Winner‘-Smokings“

Als diesjähriger Gewinner des von den Zeitschriften Autohaus und Auto Service Praxis (ASP) ausgelobten „Best Brand Awards“ in der Kategorie Reifenhandel hat Gettygo den „arbeitslosen Galaabend-‚Winner‘-Smoking“ des Zweitplatzierten ersteigert. Von dem Kleidungsstück hatte sich Michael Saitow – Gründer und CEO der in Kaiserslautern ansässigen Saitow AG – trennen wollen, als die von seinem Unternehmen betriebene Plattform Tyre24 diesmal nicht den Titel holen konnte.

 


 

Unser E-Paper-Archiv