Die aktuelle Ausgabe *)


*) Um unser E-Paper lesen zu können, müssen Sie Abonnent der NEUE REIFENZEITUNG und eingeloggt sein. Sie können hier abonnieren.


Die Schwerpunktthemen der aktuellen Ausgabe

Antidumpingzölle: EU-Kommission plant weitreichende Änderungen – S. 17

Nachdem die EU-Kommission ein Arbeitspapier zu den geplanten endgültigen Antidumpingzöllen auf neue oder runderneuerte chinesische Lkw- und Busreifen im Umlauf gegeben hat, scheint nun wohl eins klar: die Zölle werden kommen. Auch scheint die EU-Kommission weiterhin keine Wertzölle in Prozent zu bevorzugen, sondern schlägt erneut feste Stückzölle vor. Bei denen gibt es allerdings zum Teil große Veränderungen entgegen den ursprünglichen Plänen.

Wandel im (Groß-)Handel – „Perlen des Marktes“ verkauft – S. 18

Dass der deutsche und der europäische Reifengroßhandel kräftig in Bewegung ist, war in den vergangenen Monaten nur schwer zu übersehen. Reiff, Reifen Krieg und jetzt Reifen Müller – die Liste der Unternehmen, die zuletzt einen neuen Eigentümer gefunden haben, liest sich wie das Who‘s who des hiesigen Reifengroßhandels. Weitere Verkäufe könnten bald schon folgen. Aber was treibt diese offenkundige und an Geschwindigkeit scheinbar zunehmende Entwicklung unter den Großhändlern an? Was folgte daraus für die Industrie, den Groß- und auch den Einzelhandel?

Wechselvolle Geschichte und offene Fragen – Doublestar übernimmt Kumho – S. 30

Nun ist es amtlich: Qingdao Doublestar hat – über den Weg einer Kapitalerhöhung – einen Anteil von 45 Prozent an Kumho Tire erworben und dafür immerhin 646,3 Milliarden Won bzw. 511,6 Millionen Euro bezahlt. Zu den Plänen des neuen Kumho-Tire-Eigentümers aus China ist zwar weiterhin nichts Berichteswertes bekannt. Bleibt im Sinne der Kunden und der Mitarbeiter von Kumho Tire aber zu hoffen, dass Doublestar nun so schnell wie möglich den feierlichen Ankündigungen anlässlich der Übernahme auch Taten folgen lässt.

Ganzjahresreifen – S. 36

Während sich die Absatzzahlen im deutschen Reifenersatzgeschäft insgesamt mehr oder weniger gerade einmal auf Vorjahresniveau bewegen, wird für Ganzjahresreifen ein kräftiges Wachstum beobachtet. Soll heißen: Sie erobern Marktanteile zulasten von Sommer- und Winterreifen. Daher verwundert es nicht, dass mittlerweile beinahe alle Hersteller verstärkt (neue) Allwetterreifen an den Start schicken, um sich ihren Teil vom „Kuchen“ zu sichern.

Messeherbst mit IAA Nutzfahrzeuge, Automechanika und Reifen-Messe – S. 48, 54

Im Herbst stehen gleich zwei große Messen im Terminkalender, die auch für die Reifenbranche von Bedeutung sind: die IAA Nutzfahrzeuge in Hannover und die Automechanika in Frankfurt. Letztere sticht dabei sogar besonders hervor, findet parallel zu ihr erstmals doch die Reifen-Messe in der Mainmetropole als sogenannte Co-located Show statt.


Unser E-Paper-Archiv