Feuer bei Bridgestone in Japan vermutlich Brandstiftung

Wie die japanische Agentur Kyodo meldet, hat ein 47-jähriger Bridgestone-Mitarbeiter des Werks in Kuroiso in der Nähe von Tokio offenbar Selbstmord begangen. Die Polizei sieht den Freitod am Sonntag im Zusammenhang mit dem Feuer im Reifenwerk vergangene Woche; der Mitarbeiter war einer der ersten, der das Feuer gemeldet hatte und sollte nun von der Polizei ein weiteres Mal verhört werden. Die Ermittler schließen eine Brandstiftung nicht aus. Der 47-Jährige erwähnte das Feuer in einem Abschiedsbrief allerdings mit keiner Silbe. Wann die Produktion in Kuroiso wieder aufgenommen werden kann, bleibt weiterhin unklar.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.