Beitrag Fullsize Banner NRZ

Werkstattkonzept AutoCrew mit „gut“ bewertet

Die Stiftung Warentest attestierte in ihrem jüngsten Werkstatttest, bei dem mit Fehlern präparierte Gebrauchtwagen der Marken VW und Opel bei 40 Betrieben von acht Werkstattsystemen zur großen Inspektion angemeldet wurden, den überprüften Partnerbetrieben von AutoCrew – dem Fullservicekonzept von ZF Trading – eine „sehr gute“ Arbeitsqualität und vergab insgesamt die Gesamtnote „gut“. Damit schnitt AutoCrew zusammen mit AD Autodienst und Autofit „teilweise besser ab, als der Durchschnitt der 2001 in Berlin geprüften Opel- und VW-Vertragswerkstätten“, berichtet die Stiftung Warentest in der aktuellen Ausgabe (9/2003) ihrer Zeitschrift Test. Insgesamt bezeichnete das Magazin die freien Werkstätten gegenüber den markengebundenen als „konkurrenzfähig“ und eine „empfehlenswerte, preisgünstige Alternative“.

Für AutoCrew-Marketingleiter Elmar Bauer dokumentiert diese Ergebnis die konsequente Umsetzung der AutoCrew-Philosophie, bei der seinen Worten zufolge die Qualität im Vordergrund steht. „Dieser Test ist der Beleg dafür, das ein freier Betrieb mit dem richtigen Konzept auch ohne Marke eine starke Position im Markt haben kann. Mit der Empfehlung der Stiftung Warentest wird das dem Autofahrer von neutraler und anerkannter Stelle bestätigt. Er zeigt uns aber auch, dass ein einheitlich hoher Qualitätsstandard und engagierte Partner für unser Konzept die wichtigsten Grundlagen sind“, so Bauer. Dank gelte daher in besonderem Maße der Systemzentrale und natürlich den getesteten Partnern, die stellvertretend mit ihrer Arbeit für das gute Abschneiden in dem Test verantwortlich seien.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.