BBS wieder in den schwarzen Zahlen

Die börsennotierte BBS Kraftfahrzeugtechnik AG konnte im ersten Halbjahr 2003 den Umsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum von 80,7 auf 89,4 Millionen Euro steigern und ist mit einem Nettoergebnis von 2,5 Mio. Euro (nach minus 6,7 Mio. im Vorjahr) wieder in den schwarzen Zahlen. Die Investitionen im ersten Halbjahr 2003 in Höhe von 7,5 Mio. Euro (Vj. 8,7 Mio.) kamen in erster Linie dem neuen Werk in Herbolzheim und hier vor allem der mechanischen Bearbeitung zugute, nachdem die neue Lackieranlage inzwischen planmäßig läuft.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.