“Optitrac”-Palette von Goodyear mit dem DT800 erweitert

Um der zunehmenden Komplexität der Landwirtschaft in Europa gerecht zu werden, präsentiert Goodyear mit dem “DT800” ein weiteres Mitglied seiner “Opritrac”-Familie von Radialantriebsreifen für die Landwirtschaft. Das “Optitrac”-Konzept bezeichnet der Hersteller als einzeigartig, da es Landwirten erlaube, Reifen unterschiedlicher Funktion und Abrollumfanges an neuen oder bereits vorhandenen Landwirtschaftsmaschinen zu montieren. Deshalb lassen sich laut Goodyear “Optitrac”-Reifen leicht untereinander austauschen, womit der Traktor vielseitiger einsetzbar sei und sich dementsprechend auch die Flexibilität und Produktivität des Landwirts erhöhe. Der “DT800” wurde demzufolge – bei identischem Abrollumfang wie bei herkömmlichen Reifen – eigens für schmal bereifte Traktoren entwickelt, die in engen Felderreihen eingesetzt werden, für Sprühfahrzeuge oder andere Maschinen, die Schmalreifen erfordern. Der Reifen hat eine Breite von 270 bis 300 Millimetern, runde Schultern (Pflanzenschonung) und ein sehr tiefes Profil für maximale Traktion und hohe Lebensdauer. Der “Optitrac DT800” soll sich auch für Geschwindigkeiten von 40 bis 50 km/h eignen und ist in sechs neuen Abmessungen lieferbar, die laut Goodyear den drei beliebtesten Größenkombinationen für Traktorvorderrad- und -hinterradreifen entsprechen. Im Einzelnen sind dies die Größen 270/75 R32, 270/80 R36 und 270/95 R36 für vorne, die Standardreifen der Dimensionen 14.9 R24, 14.9 R28 bzw. 16.9 R28 entsprechen. Die Hinterradreifen 270/90 R46, 270/85 R50 und 300/90 R50 können hingegen die Standardbereifungen 16.9 R38, 18.4 R38 sowie 20.8 R38 ersetzen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.