Fundo Wheels wurde “abgewickelt”

Die ehemalige Aluminiumräder-Firma Fundo Wheels, die erst vom norwegischen Konzern Norsk Hydro an Bahrainis verkauft und seit Herbst 2001 von der örtlichen Gemeinde Hoyanger verwaltet worden war, existiert seit wenigen Tagen nicht mehr. Die ca. 380 Mitarbeiter kommen ihren Lieferverpflichtungen gegenüber den Erstausrüstungskunden allerdings weiterhin nach. Der Hersteller – Jahreskapazität ca. 1,1 Millionen Einheiten – tritt unter dem Namen “Fundamus” auf.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.