Mehrere Managementwechsel bei Bridgestone/Firestone USA

Nobuo “Tim” Kawakami, Präsident der Bridgestone-Werke in Nordamerika, geht zum 31.3.2003 in den Ruhestand. Masao Wada, bislang für das Werk Aiken (South Carolina) zuständig, wird sein Nachfolger. In Aiken County rückt Mike Rose nach. Weitere Personalien dienen bereits der Vorbereitung auf die Tarifgespräche mit den US-Gewerkschaften, die im Frühjahr 2003 beginnen. Analog zu Europa wird auch die amerikanische Tochtergesellschaft der japanischen Bridgestone Corporation umbenannt: Aus Bridgestone/Firestone Americas Holding wird Bridgestone Americas Holding.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.