Deutsche Goodyear-Werke für Energiewirtschaft ausgezeichnet

Im Zuge eines kurzen Europa-Aufenthaltes ließ es sich Lowell Dunckel, Senior Vice President for Global Product Supply, nicht nehmen den Preis für Energiewirtschaft für die Werke Philippsburg und Fulda persönlich zu überreichen. Hierzu kam Dunckel in Begleitung von Ernie Rodia (Vice President Global Engineering), Tom Frey (Director Global Engineering), Bob Novotny (Director Global Engineering & Manufacturing Tech.) und den für Goodyear Europa verantwortlichen Managern Jean-Pierre Serra und Bertram Trauth sowie einer Delegation aus Philippsburg nach Fulda. Nach der Begrüßung durch Produktionsdirektor Robert Schmit und Jürgen Herrmann (Betriebsratsvorsitzender) würdigte Lowell Dunckel die Leistung beider Werke, die die Vorgabe eines effizienten Energieeinsatzes und globalen Energieeinsparens vorbildlich umgesetzt haben. In seiner Laudatio betonte er: “Das Erreichen eines so hohen Niveaus in den genannten Fabriken ist ein Indikator dafür, dass unsere weltweit begonnenen Energiekosteneinsparungsinitiativen erfolgreich in der Praxis umgesetzt worden sind und diese nun weiter weltweit vorangetrieben werden müssen. Wir verbrauchen eine große Menge Energie in unseren Fabriken. Auf der Basis der heutigen Energiekosten müssen wir Weltklasse in der Ausnutzung der eingesetzten Energie und des Energieeinkaufes werden. Hierzu werden auch weiterhin die Erfahrungen und das Fachwissen der Firma Armstrong genutzt.”

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.