Hin und her mit Aussagen über die Ertragskraft von Goodyear

Finanzleute und Aktienanalysten zeigen sich verärgert und leicht verwirrt. Noch vor zwei Wochen hatte das Management nach Angaben aus Bankkreisen versichert, über gute Verkaufszahlen in den ersten fünf Monaten des Jahres 2000 zu verfügen und ebenso wurde mitgeteilt, die Preiserhöhungen griffen und zeigten Wirkung. Daraus wurde abgeleitet, der Turnaround sei so gut wie sicher, der Reifenriese sei auf gutem Weg. Nun aber sind die Irritationen erheblich. In neuesten Aussagen des Konzerns finden sich nur sehr zurückhaltende und sehr vorsichtige Angaben über Volumina und Preisentwicklungen. Das läßt befürchten, dass Goodyear die ursprünglich avisierten Ziele nicht erreicht hat. Jedenfalls ist nach Analystenangaben Vorsicht geboten. Es ist demnach eher unwahrscheinlich geworden, dass sich die Goodyear-Aktie kurzfristig nach oben bewegen wird. Der Ablauf hat jedenfalls zur Konfusion, auch der größeren Investoren, beigetragen und ist nach Meinungen aus Bankkreisen nicht geeignet.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.