people

Beiträge

Manthey Racing baut am Nürburgring und zentralisiert mehrere Abteilungen

Manthey Racing erweitert seinen Standort im Gewerbepark Meuspath nahe dem Nürburgring um eine weitere Halle. Wie die anderen Gebäude des Unternehmens auch, so werde auch der Neubau nach einer bekannten Rennstrecke benannt: Daytona. Auf über 7.600 Quadratmetern Nutzfläche …

Manthey Racing fertigt jetzt eigene Schmiederäder im Schwarzwald

, ,

Tuning. Dieses Wort ist in der Sprache von Martin Raeder kein Begriff, mit dem sein Unternehmen etwas zu tun haben möchte. Dann doch eher Performance. Die NEUE REIFENZEITUNG hat mit dem Geschäftsführer von der Manthey Racing GmbH über …

Jubiläum: KW und Manthey-Racing kooperieren seit zehn Jahren

, ,

Das Porsche-Team Manthey-Racing rund um seinen Chef Olaf Manthey setzt im Bereich Fahrwerkstechnik seit nunmehr zehn Jahren auf Rennsporttechnologie von KW. Und gemeinsam hat man so manchen Erfolg eingefahren wie man nicht zuletzt an den Siegen bei den …

24h-Gesamtwertung: zweimal Michelin, einmal Dunlop auf Podium

,

Bei der 39. Auflage des 24-Stunden-Rennens am vergangenen Wochenende auf dem Nürburgring konnte sich das Team Manthey Racing den Gesamtsieg holen. Mit ihrem Michelin-bereiften Porsche 911 GT3 RSR ließ das Fahrerquartett bestehend aus Marc Lieb (Ludwigsburg), Lucas Luhr …

Dunlop zwei Mal auf dem VLN-Podium vertreten

Gelungener Saisonauftakt für Dunlop in der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN): Im ersten VLN-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife über vier Stunden schafften gleich zwei Dunlop-bereifte Fahrzeuge den Sprung auf das Podium. Hinter dem siegreichen Porsche von Manthey Racing fuhr der Schwede …

Falken-Team beim 24-Stunden-Rennen erfolgreich

Das „ADAC Zürich 24h-Rennen“ auf der Nordschleife des Nürburgrings ist international das härteste Langstreckenrennen und der legendärste Motorsport-Showdown. Manche sagen: Selbst die Rallye Dakar sieht gegen die sie alt aus. 663 Fahrer aus 32 Nationen – verteilt auf …

24-Stunden-Rennen: Manthey-Team schafft Hattrick

Mit dem dritten Gesamtsieg für Teamchef Olaf Manthey nach 2006 und 2007 endete das 36. 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Vor 220.000 Zuschauern entlang der 25,378 km langen Strecke konnten sich nach 148 Runden (3.755,94 km) Timo Bernhard/Marc Lieb/Romain …