Bessere Verkehrsanbindung und zeitgemäße Arbeitsplätze: Bridgestone Central Europe zieht nach Frankfurt um

Bridgestone wird Mitte nächsten Jahres mit seinem Headquarter von Bad Homburg (hier sind 300 Mitarbeiter angesiedelt) in das rund 20 Kilometer entfernte Frankfurt umziehen. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich im St-Martin-Tower in direkter Nähe des Messegeländes. Entscheidend für den Umzug seien laut Unternehmensangaben neben dem zentralen Standort mit seiner Verkehrsanbindung und Infrastruktur insbesondere die veränderten Anforderungen an einen zeitgemäßen Arbeitsplatz.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Bridgestone verlegt den Sitz seiner Zentrale für die Region EMIA (die regionale strategische Geschäftseinheit der Bridgestone Corporation für Europa, den Nahen Osten sowie Indien und Afrika) an den Stadtrand von Brüssel. Der neue Geschäftssitz bietet laut dem Reifenhersteller einen besser vernetzten, kooperativeren und nachhaltigeren Standort. Bereits im November hatte das Unternehmen verkündet, seinen Central-Europe-Standort von Bad Homburg… […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert