ATEV nimmt 2023 neues Lager in Marktheidenfeld in Betrieb

,

Die Autoteileeinkaufsgemeinschaft ATEV mit Sitz im schwäbischen Ludwigsburg ist in den Jahren seit 2015 stark gewachsen. Das zentral regulierte Einkaufsvolumen hat mittlerweile die Grenze von 50 Millionen Euro deutlich überschritten. Nachdem die Zahl der Mitglieder über Jahre hinweg um die 50 schwankte, gehören der ATEV heute 76 mittelständische Autoteilehändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Um diesen Wachstumskurs abzusichern, ging die ATEV den weiteren Schritt und wird mit dem bisherigen im bayrischen Mitterteich angesiedelte Lager in ein neues Lager bei Marktheidenfeld umziehen. Das derzeitig an der Grenze zu Tschechien liegende Lager wird vom ATEV-Mitglied Autoteile Högl betrieben. Für Vorstandschef Heiko Baumann steht schon seit einiger Zeit fest: „Für die aktuelle Größenordnung der ATEV reichen die Dimensionen dort nicht mehr aus.“

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert