Pfadfinder rufen nach Reifenhilfe

,
In der Nacht vom 2. auf den 3. August haben Kriminelle auf einem Behelfsparkplatz bei Celle rund 300 Reifen von 92 dort abgestellten Pkw zerstochen von Teilnehmern am diesjährigen Bundeslager der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (Bild: Polizei Celle/Facebook)

Seit Ende Juli und noch bis diesen Sonntag findet nahe Celle das diesjährige Bundeslager der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD) statt. Da ein Teil der 1.400 meist jungen Teilnehmer mit dem Auto angereist ist, hat man laut Polizei vor Ort einen Behelfsparkplatz auf einer Rasenfläche eingerichtet. In der Nacht vom 2. auf den 3. August haben bislang unbekannte Täter dort rund 300 Reifen von 92 der abgestellten Pkw zerstochen. Die Beamten bitten in diesem Zusammenhang nun um Unterstützung. Falls also jemand Hinweise zur Tat geben kann, möge er oder sie sich unter der Telefonnummer 05141/277104 an die Polizeiinspektion Celle wenden. Apropos Hilfe: Wie darüber hinaus die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet, benötigen die Pfadfinder nun abgesehen von einer ganzen Menge Reifen zudem Werkzeug, Wagenheber und dergleichen, um den von den Kriminellen angerichteten Schaden beheben und wieder den Heimweg antreten zu können. Für etwaige Hilfsangebote nennt die Zeitung die E-Mail-Adresse reifen@cpd-bula.de als Kontaktmöglichkeit. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.