25 Jahre Reifen von Hennig: „Leider oder zum Glück nur Reifen“

Detlef von Hennig sitzt auf einer selbst gebauten Holzbank vor seinem Reifenhandel in Bargteheide. Auf den Hof der alten Kornmühle kommt ein Cabrio der Mercedes-S-Klasse gerollt. Eine Frau mit einer großen Tüte voller Würstchen und Kartoffelsalat in der Hand steigt aus. „Hier ein paar Snacks, weil bei euch alles immer so perfekt klappt“, sagt sie und drückt die Tüte dem 54-Jährigen in die Hand. Ihr persönlicher Reifenhandel: Das ist nicht nur eine Phrase auf der Internetseite des Unternehmens, sondern wird hier gelebt.

Dieser Beitrag erscheint außerdem in der Juni-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG, die Sie hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein Leser? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.