Michelins Familienholding ernennt Pierre Michelin zu ihrem Präsidenten

Die Michelin-Familienholding hat einen neuen Präsidenten. Wie französische Medien berichten, habe der 25-jährige Pierre François Marie Michelin Ende vergangener Woche die Führungsrolle an der Spitze der 2009 gegründeten Gesellschaft Mage-Invest übernommen, über die die Familie Michelin mit 4,2 Prozent an dem nach ihr benannten Reifenhersteller beteiligt ist; die Stimmrechte belaufen sich derweil auf sieben Prozent. Pierre Michelin ist das dritte Kind von Cécile und Édouard Michelin, der 2006 bei einem Bootsunfall auf tragische Weise tödlich verunglückte, und steht damit für die fünfte Generation der Gründerfamilie; das Unternehmen wurde 1889 durch die Brüder André und Édouard Michelin gegründet. Der neue Mage-Invest-Präsident ist Ingenieur, wuchs in Frankreich und den USA auf und löst nun Vincent Montagne ab, der wiederum die Führung der Société Auxiliaire de Gestion (SAGES) bei Michelin übernommen hat, ein Non-Managing General Partner des Reifenherstellers. arno.borchers@reifenpresse.de

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.