Bridgestone Deutschland kündigt Preisschritt um bis zu 14 Prozent an

,

Erst vor wenigen Wochen trat für die Kunden der Niederlassung Deutschland der Bridgestone Europe NV/SA eine neue KB-Preisliste für Reifen aus dem Commercial-Segment in Kraft. Jetzt folgt bereits der nächste Schritt, wie es dazu aus Bad Homburg in einem Kundenanschreiben heißt. Nachdem der Hersteller zum 1. April bis zu neun Prozent aufgeschlagen hat, folgt zum 1. Juni ein sogar noch höherer Preisschritt. Wie Bridgestone schreibt, werde man mit der KB-Preisliste 3/2022 für Lkw-Reifen der Marken Bridgestone und Firestone zwölf Prozent aufschlagen, für Lkw-Reifen der Marke Dayton sogar 14 Prozent. Christoph Frost, Director Commercial Products Central Region, begründet die neuerliche „strukturelle“ Preiserhöhung mit dem Verweis auf „gestiegene Rohstoff-, Energie- und Logistikkosten“. arno.borchers@reifenpresse.de

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] erst Ende vergangener Woche Bridgestone eine Preiserhöhung für Nutzfahrzeugreifen im zweistelligen Bereich angekündigt hat, folgt jetzt Goodyear diesem Beispiel. Wie es dazu in einem Anschreiben an die […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.