Schlussverteilung bei der Reifen-Krah-GmbH-Insolvenz

, ,
Am Standort des Unternehmens wird weiterhin ein Reifenhandel betrieben, der laut Impressum der Reifen-Krah-Website nun jedoch unter dem Namen der im Frühjahr 2021 neu gegründeten Westerwald-Reifen GmbH firmiert (Bild: Screenshot)

In dem Insolvenzverfahren der Reifen Krah GmbH aus Kircheib steht die Schlussverteilung an. Laut Mitteilung des Amtsgerichtes Betzdorf beträgt die Summe der zu berücksichtigenden Forderungen rund 201.200 Euro. Zur Verteilung steht demnach ein Betrag in Höhe von knapp 7.300 Euro zur Verfügung entsprechend einer 3,6-prozentigen Quote. Unterdessen wird am Standort des Unternehmens weiterhin ein Reifenhandel betrieben, der laut Impressum der Reifen-Krah-Website nun jedoch unter dem Namen der im Frühjahr 2021 neu gegründeten Westerwald-Reifen GmbH (Altenkirchen) firmiert. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.