Der neue „WinterCraft WP72“ von Kumho kündigt sich an

So wie es aussieht, wird Kumhos neuer „WinterCraft WP72“ (rechts) wohl zur nächsten Wintersaison in zunächst 46 Größen für Felgendurchmesser von 16 bis 20 Zoll in den Markt rollen und sich damit anschicken, den bisherigen „WinterCraft WP71“ abzulösen (Bilder: Kumho)

Selbst wenn als Nächstes erst einmal das Frühjahrsgeschäft und damit die Umrüstung von Winter- zurück auf Sommerreifen vor der Tür steht, so hat der Reifenhandel dennoch sicher auch schon die kommende Wintersaison im Hinterkopf. Und zu der stellt der südkoreanische Reifenhersteller Kumho ein neues Profil für die kalten Monate des Jahres in Aussicht. Es trägt die Bezeichnung „WinterCraft WP72“, womit dieser Winterreifen – wie sich unschwer an der Namensgebung ablesen lässt – die Nachfolge des bisherigen „WinterCraft WP71“ antreten dürfte. Laut Anbieter verfügt er über ein innovatives Profildesign mitsamt 3D-Lamellen, um so für beste Bremsleistungen auf nassen, mit Schnee bedeckten und vereisten Fahrbahnen zu sorgen. Darüber hinaus werden dem neuen Reifen ein „präzises und stabiles Handling auf verschneiten Fahrbahnen“ genauso wie ein geringes Abrollgeräusch und damit ein hoher Fahrkomfort attestiert auf Fahrzeugen angefangen solcher der Mittelklasse über Luxusautos bis hin zu sportlichen Wagen. Das für den „WinterCraft WP72“ geplante Dimensionsspektrum umfasst nach derzeitigem Informationsstand 46 Größen für Felgendurchmesser von 16 bis 20 Zoll. Die Reifenbreiten werden Kumho-Angaben zufolge dabei von 205 bis 285 Millimeter reichen bei Querschnittsverhältnissen von 65 bis hinunter zu 30 Prozent und Geschwindigkeitsfreigaben überwiegend bis 240 oder bis 270 km/h entsprechend den Indizes V respektive W. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.