WRC-Saison startet in Monte-Carlo mit Loeb-Sieg auf erneuerten Pirelli-Reifen

Sebastien Loeb hat am vergangenen Wochenende das erste Rennen der Rally1-Hybrid-Ära der WRC gewonnen und damit den Auftakt der diesjährigen Saison in Monte-Carlo eingeläutet. Lange Zeit sah Sebastien Ogier wie der sichere Sieger aus. Ein Reifenschaden auf der vorletzten Wertungsprüfung warf ihn allerdings zurück, sodass der neunmalige Weltmeister Loeb den Sieg im Süden Frankreichs abstauben konnte. Reifenlieferant Pirelli zog indes eine positive Bilanz des WRC-Auftakts, für den die richtige „Reifenstrategie entscheidend“ war, wie Pirellis Rally Activity Manager Terenzio Testoni dazu betonte, dessen Team eine erneuerte Range an P-Zero- und Zottozero-Reifen mit nach Monte-Carlo brachte. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.