Reifenstecher auf frischer Tat ertappt – Einweisung in psychiatrische Klinik

Die Polizei hat in Rheinland-Pfalz einen 50-Jährigen festgenommen, der an über 370 Autos die Reifen zerstochen haben soll. Der Mann sei auf frischer Tat ertappt worden, so die Polizei. Zeugen hätten beobachtet, wie er sich an diversen Pneus in der Gemeinde Plaidt zu schaffen machte. Insgesamt sollen es rund 1.500 Reifen gewesen sein. Der Verdächtige soll eine Nagelschere mit Gummispuren bei der Festnahme dabeigehabt haben. Der Mann ist mittlerweile in einer psychiatrischen Klinik. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.