Neue Mischanlage von GRI soll nach Verzögerungen 2022 endgültig fertig werden

Die Fertigstellung der neuen Mischanlage von GRI in Sri Lanka macht Fortschritte. Zwei der sechs geplanten Mischlinien seien bereits in Betrieb. 25 Millionen US-Dollar investiere das Unternehmen, um nach Fertigstellung rund 200 Tonnen pro Tag produzieren zu können.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.