Werkstattausrüster ATH-Heinl hebt seine Preise an

, ,
Das Unternehmen stellt Kunden seine aktuelle Preisliste unter anderem per E-Mail-Versand in elektronischer Form zur Verfügung (Bild: Screenshot)

Nicht nur Reifenhersteller drehen vermehrt an der Preisschraube, sondern auch Werkstattausrüster wie die ATH-Heinl GmbH & Co. KG mit Sitz im bayrischen Illschwang. Begründet wird die mit dem Jahreswechsel 2021/2022 bzw. ab 1. Januar wirksam werdende Preiserhöhung für die Produkte des Anbieters mit einer sich weiter zuspitzenden Situation am Beschaffungsmarkt und den damit verbundenen Einflüssen. „Neben den klassischen Rohstoffen und benötigten Fertigungskomponenten sind zusätzlich neue gesetzliche Vorgaben zu erfüllen. Diesbezüglich sind enorme Engpässe im gesamten Bereich der Beschaffung und Transporte zu verzeichnen, die massive Einwirkung in der Produktion und Fertigung haben“, erklärt das Unternehmen. Vor diesem Hintergrund sehe man sich zu besagter und vor allem auf steigende Preise am Markt zurückzuführende Anpassung der eigenen Verkaufspreise gezwungen, deren nicht näher bezeichnete Höhe sich einer per Mail an die Kunden versandten Preisliste entnehmen lassen können soll. „Die neuen Preise gelten für Bestellung und Lieferungen ab dem 1. Januar 2022. Alle Bestellungen bis 31. Dezember 2021 sind weiterhin gültig“, wie in diesem Zusammenhang klargestellt wird. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.