Pirelli verdient gut und setzt Umsatzprognose nach oben

Pirelli blickt auf einen guten Geschäftsverlauf zurück und passt seine Umsatzprognose noch einmal nach oben an. Wie der italienische Reifenhersteller gestern Abend veröffentlichte, stiegen die Neunmonatsumsätze um 28,6 Prozent auf beinahe vier Milliarden Euro. Gleichzeitig konnte Pirelli auch seine Erträge mehr als verdoppeln und kann insofern jetzt wieder eine zweistellige EBIT-Marge berichten, die bei 15 Prozent liegt. Wie der Hersteller berichtet, habe man in den zurückliegenden Monaten vor allem von einer als „solide“ bezeichneten Nachfrage nach hochwertigen Ersatzmarktreifen sowie von einem „gesunden Preisumfeld“ profitieren können. Es gab indes auch Gegenwind in der geschäftlichen Entwicklung.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert